Rückerstattung der Verrechnungssteuer an Privatpersonen

Zuständig sind die Steuerämter in den Kantonen und es wird die ordnungsgemässe Deklaration der mit der Verrechnungssteuer belasteten Einkünfte in der Steuererklärung vorausgesetzt. Die früheste Gutschrift oder Rückzahlung erfolgt per 31. März des Folgejahres oder sonst per späteren Eingang der Steuererklärung. Darum gilt für die rasche Rückforderung: Steuererklärung bis zum 31. März des Folgejahres einreichen! Nötigenfalls kann auch eine als «provisorisch» bezeichnete Steuererklärung eingereicht werden, um für sehr grosse Verrechnungssteuerbeträge die rechtzeitige Gutschrift oder Rückerstattung zu erzielen. (Pro memoria: Der Vergütungszins beträgt im Kt. ZH seit 2021 zwar nur noch 0,25%, aber trotzdem kann sich die Beeilung lohnen)

Input! Info für KMU & Steuerzahler
Ausgabe 3/2021
  Download PDF
Archiv

 

News

Rückerstattung der Verrechnungssteuer an Privatpersonen

weiterlesen... 

News

BVG-Einkauf und Sperrfrist

weiterlesen... 

Weiterversicherung in der Pensionskasse nach Kündigung

weiterlesen... 

 

 

Zu allen News

hier entlang...