Altersvorsorge : Was die Politiker und Lobbyisten dem Volk nicht erklären wollen

Ein Franken ist heute im Inland gleich viel wert wie vor zehn Jahren. Deshalb ist auch die tiefe Verzinsung der Vorsorgekapitalien kein Problem. Denn ohne Teuerung ergibt sogar ein tiefer Zins einen realen Zuwachs. Die gestiegene Lebenserwartung ist so grossteils durch die weit unter der im Säule 2-Modell eingerechneten Teuerung liegenden Inflation der letzte 20 Jahre kompensiert worden. Das heisst nichts anderes, als dass die reale Verzinsung besser war, als in diesem Modell eingerechnet ist.

 

Trotzdem ist es an der Zeit furchtlos über die Reduktion des BVG-Umwandlungssatzes zu entscheiden, um die generationsübergreifende Umverteilung einzudämmen und wieder jeden Versicherten für sich selber sparen zu lassen – was die Idee der 2. Säule war und sein soll.

 

In der NZZ vom 17. April 2018 erschien dazu ein Artikel von Hansueli Schöchli, den wir sehr zur Lektüre empfehlen. Auf Wunsch senden wir Ihnen diesen elektronisch zu. Schreiben Sie an meilen@advise.ag, zug@advise.ag oder freienbach@advise.ag.